Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ortsmitte Quierschied

Wettbewerb: August 2012, beschränkt, 2. Preis
Bauherr: Gemeinde Quierschied

 

Ziel der Freiraumplanung ist, eine echte städtische Mitte, eine in allen Jahreszeiten belebte Mitte zu entwickeln, einen Freiraum zu planen, der zum sozialen, kulturellen und ökonomischen Mittelpunkt von Quierschied wird. Sprachlich suggeriert der Begriff städtischer Freiraum „Freiheit“. Von der Materialität ist der städtische Freiraum genauso vorbestimmt und gebunden wie ein Bauwerk, die „Freiheit“ meint, der Freiraum sollte gestalterisch und technisch so gestaltet sein, dass er frei ist für unterschiedlichste, höchst intensive städtische Nutzungen wie Parken, Markt, Kirmes aber auch Spielen, sich treffen und sich unter freiem Himmel wohlfühlen. Die geplante Mitte Quierschied hat sehr unterschiedliche Freiräume von West nach Ost sie sind wie an einer Perlenkette aufgereiht:

a) der typische Parkplatz eines Einkaufsmarktes,
b) der klar definierte Raum der begrünten Dachterrasse mit Blick in die Weite der Landschaft (Belvedere)
c) der intimere Vorplatz der Kulturhalle
d) der Marktplatz mit im Süden und Norden bebauten und grünen Raumkanten
e) der Triebener Platz als Tribüne, Aufenthalts- und Durchgangsraum unter den Kronen mächti- ger Bäume
f) der Kirchvorplatz als gepflastertes Eingangspodest für Besucher der Kirche bzw. der Marienstraße.

Visualisierung: Gärtner & ChristVisualisierung: Gärtner & Christ

Visualisierung: Gärtner & ChristVisualisierung: Gärtner & Christ

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?